Unser Sonnensytem

  • Eine Definition
  • Die Entstehung unseres Sonnensystem

Als Sonnensystem bezeichnet man das gravitative System der Sonne. Das Sonnensystem umfasst die Sonne, die sie umkreisenden Planeten und deren natürliche Satelliten, die Zwergplaneten und andere Kleinkörper wie Kometen, Asteroiden und Meteoroiden, sowie die Gesamtheit aller Gas- und Staubteilchen, die durch die Anziehungskraft der Sonne in einer himmelsmechanisch hierarchischen Ordnung zusammengehalten werden.
Dem Sonnensystem gehört auch die Erde an.

Lesen Sie bitte weiter bei WIKIPEDIA


Das einzige Sonnensystem, von dem wir einigermassen exakte Kenntnisse besitzen, stellt unser eigenes dar. Es besteht aus einem zentralen, massereichen Stern, der Sonne, einer heissen, selbstleuchtenden Gaskugel, die ihre gigantische Energieausstrahlung in Form von Licht und Wärme mittels atomarer Kernschmelzungsprozesse deckt, umgeben von den Planeten Merkur, Venus, Erde, Saturn, Jupiter, Merkur, Uranus, Neptun und Pluto sowie vielleicht Millionen kleinerer Gestirne.

Aufgrund ihrer enormen Masse hält die Sonne die Planeten, Monde nebst unzähligen Mini-Plantetoiden innerhalb der elliptisch verlaufenden Bahnen. Um einige der Himmelskörper kreisen noch Trabanten, wie auch der Mond die Erde als ständiger Begleiter umrundet. Astronomen vertreten die Meinung, dass unser Sonnensystem vor ungefähr 4,8 Milliarden Jahren geboren worden ist, entstanden aus einer interstellaren Gas- und Staubwolke, wobei die Schwerkraft eine entscheidende Rolle spielte.

Quelle des Video und des Textes

Sie sind hier: Startseite > Wissenschaften > Universum > Unser Sonnensytem


Print Friendly and PDF