Sie sind hier: Startseite » RSS » Meinungen




Meinungen und Kommentare

Letzte Änderung am Freitag, 18. Oktober 2019

  • WDR - Presseclub
  • Spiegel - Online
  • Sputnik - Deutschland

Terror von Rechts - Wie können wir uns a. Gesellsch.d.schützen?

Gäste: Frank Jansen, Der Tagesspiegel; Alexander Kissler, Cicero; Georg Mascolo, ARD-Terrorismusexperte; Karolin Schwarz, Freie Journalistin

Wie sich Kalifornier gegen die Wohnungskrise wehren

NOT IN MY BACKYARD - zu Deutsch "nicht in meinem Hinterhof" bezeichnet man in den USA vor allem Menschen, die gegen jegliche Entwicklung in ihrer Nachbarschaft sind, vor allem wenn es um Verdichtung, also den Bau von Mehrfamilienhäusern geht. Seit Jahren formiert sich Widerstand gegen die Neinsager - um gegen den Wohnungsmangel vorzugehen. Autorin: Katharina Wilhelm

Wie die Volksparteien ums Überleben kämpfen

Gäste: Marieke Reimann, ze.tt; Ulrich Reitz, freier Autor; Gregor Peter Schmitz, Augsburger Allgemeine; Barbara Tóth, Falter

Widerstand gegen Draghi - Plündert die EZB unsere Rücklagen?

Gäste: Markus Gürne, HR / ARD-Börsenstudio; Lisa Nienhaus, Die Zeit; Philip Plickert, Frankfurter Allgemeine Zeitung; Angela Wefers, Börsen-Zeitung

Wir schaffen das! - Auch beim Klimaschutz?

Gäste: Susanne Ehlerding, Der Tagesspiegel; Rico Grimm, krautreporter.de; Peter Stefan Herbst, Saarbrücker Zeitung; Birgit Marschall, Rheinische Post

Vom Fetisch zum Feindbild - Der Kulturkampf ums Auto

Gäste: Bastian Brauns, Cicero; Simon Hage, Spiegel; Malte Kreutzfeldt, taz. die tageszeitung; Anna Steiner, Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

Das britische Drama-Gibt es einen Ausweg aus der Brexit-Krise?

Gäste: Eric Bonse, freier Journalist; Cathrin Kahlweit, Süddeutsche Zeitung; Grahame Lucas, freier Journalist; Ursula Weidenfeld, freie Journalistin

Deutschlands Rolle heute in Europa

Gäste: Sabine Adler, Deutschlandradio; Magdalena Gwozdz, freie Autorin; Christoph von Marschall, Der Tagesspiegel; Wolfram Weimer, Verleger

Gewitterwolken am Konjunkturhimmel

Gäste: Nicole Bastian, Handelsblatt; Daniel Schäfer, Bloomberg News; Mark Schieritz, Die ZEIT; Dorothea Siems, WELT

Wahlen im Osten: Rücken wir weiter auseinander?

Der Presseclub ist eine aktuelle Diskussionssendung, in der das jeweils wichtigste politische Thema der Woche aufgearbeitet wird. Journalistinnen und Journalisten mit unterschiedlichen Standpunkten analysieren aus unterschiedlichen Blickwinkeln politische Ereignisse und Entwicklungen.

Presseclub - WDR

AfD und deutscher Film: Gegen die Kultur-Abwicklung

Alles wie immer, wenn heute der Hessische Filmpreis verliehen wird? Hoffentlich nicht! Nach dem Rücktritt des HessenFilm-Chefs muss die Abwehr rechter Attacken auf die Kulturproduktion erst richtig beginnen.

Bundesregierung: Alte Dogmen abschalten und die Klimakrise lösen

Wenn bisher zu wenig gegen den Klimawandel getan wurde, liegt das weniger an per se doofen Erwachsenen. Die Ursache ist eher das alte Dogma von der Eigenverantwortung und vom heiligen Markt.

Kommt ein Syrer nach Rotenburg (Wümme): Mein Integrationsrezept

Wegen meiner Kolumne werde ich manchmal von Deutschen gefragt: "Samer, was ist eigentlich dein Rezept, um als Zuwanderer den Weg in die deutsche Gesellschaft zu finden?"

Neues Brexit-Abkommen: Später Sieg der Vernunft

Der Austrittsvertrag mit den Briten zeigt, wie beweglich die EU sein kann, wenn sie zusammenhält. Das sollten sich die Europäer bei ihren vielen offenen Problemen zum Vorbild nehmen.

Deutsches Nationalgericht: Donnerstag muss Dönerstag werden

Der Döner ist längst mehr als ein Imbiss - er ist ein demokratischer Lackmustest. Wer ihn isst, ohne sich dafür zu schämen oder um sich zu ballern, steht zum Einwanderungsland Deutschland.

Terroranschlag von Halle: Wie das Netz den Faschismus befeuert

Das Internet ist gefährlich. Dann, wenn es als Radikalisierungmaschine wirkt. Das Fundament dafür liefert die Gesellschaft - im Fall Halle durch die Allgegenwart des Antisemitismus, rechts wie links.

Skandal um Fußballer-Gesten: Unpolitisch geht nicht mehr

Türkische Fußballnationalspieler grüßen wiederholt Soldaten in einem Krieg, der für Empörung sorgt. Die Uefa sollte das sanktionieren. Trotzdem gilt: Der Fußball muss politischer werden.

Trumps Syrien-Debakel: Der Chaoskrieger

Mit dem Truppenabzug aus Nordsyrien hat Donald Trump eine geopolitische Krise und humanitäre Katastrophe ausgelöst. Weil der US-Präsident lieber auf sein "Bauchgefühl" hört als auf Berater.

Idealisierung von Peter Handke: Perfide Mülltrennung

Nobelpreisträger Peter Handke hat eine Ex-Partnerin misshandelt und die Trauerfeier eines Diktators besucht. Kann man die Kunst nicht aber vom Künstler trennen? Na klar. Es ist jedoch ein Luxus, den man sich leisten können muss.

Shell-Jugendstudie 2019: Populismus auf dem Pausenhof

Die neue Shell-Jugendstudie zeigt, dass auch junge Menschen anfällig für Rechtspopulismus sind. Manche Aussagen sind erschreckend - die Ergebnisse sollten Eltern und Lehrern zu denken geben.

Siegel - Meinung

US-Präsident kritisiert US-Kriege mit deutlichen Worten

US-Präsident Donald Trump hat erklärt: US-Kriege im Nahen Osten war die ?schlechteste Entscheidung, die jemals in der Geschichte unseres Landes getroffen wurde?.

Gut gebrüllt, Löwe! ? Aber nun ziehen Sie ihr Faschingskostüm bitte wieder aus, lieber Herr Döpfner!

Der Chef des Axel-Springer-Konzerns, Mathias Döpfner, hat in einem Kommentar auf Seite 1 der Zeitung ?Welt? sowohl Politik als auch Medien im Zusammenhang mit dem Terroranschlag von Halle des ?Systemversagens der offenen Gesellschaft? bezichtigt. Im Kern ist Döpfners Ausbruch leider nur eines, verlogen, findet unser Kommentator.

Kosovo: ?Serben in Angst?. Droht eine neue Balkan-Krise?

Die Parlamentswahlen im Kosovo haben für eine weitere Spaltung in der Region gesorgt. Die serbische Bevölkerung in der Region befürchtet neue Repressalien, die albanische rechnet mit einem beschleunigten Beitritt zur Nato und zur EU. Im Westen hofft man, dass der Dialog zwischen Pristina und Belgrad nach den Wahlen wiederaufgenommen wird.

Lehren aus jüngster Vergangenheit: Der Balkan wartet nicht mehr auf fromme Sprüche

Natürlich blieb die geradezu sensationelle Nachricht vom 8. Oktober in der serbischen Stadt Novisad in Rest-Europa unbeachtet. Warum sollte man auch dorthin blicken, wenn man mit seinem eigenen Versagen voll und ganz beschäftigt ist?

Klima vs. Frieden ? oder Klima + Frieden?

Die Versuche, die Friedensbewegung zu schwächen, sind zahlreich. Der letzte massive Versuch, vorgetragen ausgerechnet über die eigentlich achtbare VVN Vereinigung der Verfolgten des Naziregimes, flankiert von ein paar Redakteuren der JUNGEN WELT, galt einer behaupteten Querfront von LINKS zu RECHTS.

Der große Betrug: Die Klimapolitik der Bundesregierung

Deutschland ist top in Sachen Klimaschutz. Die erneuerbaren Energien sind auf dem Vormarsch. Und mit dem Klimapaket wird alles noch ein Stückchen grüner. Welche dieser drei Aussagen ist falsch? Richtig, jede einzelne. Die Wahrheit ist: Mit der Energiewende macht sich die Industrie die Taschen voll, der Verbraucher zahlt drauf und wird belogen.

Bürgerkrieg in den USA?

Wie "unverzichtbar" ist die "unverzichtbare Nation"? Werden die USA friedensfähig oder droht der Bürgerkrieg?

Warum die DDR vor 70 Jahren gegründet wurde ? Eine Erinnerung

?Unrechtsstaat?, ?Fußnote der Geschichte?, ?zweite deutsche Diktatur? ? das sind Etiketten, die der im Herbst 1989 untergegangenen und 1990 von der Bundesrepublik übernommenen DDR angeheftet werden. Dabei wird weggelassen, warum sie überhaupt entstanden war und wer die Ursachen dafür geliefert hat. Das wird bewusst verschwiegen.

?Danke für positive Russland-Nachrichten? - Medien feiern Kampf gegen Alkohol im ?Wodka-Reich?

Wodka, Putin, Balalaika - echt groß ist das Russland-Lexikon einiger Medien wohl nicht. Wie überraschend wirkt dann auf einen die vermeintliche Tatsache, dass Russland nicht mehr zu den Top-Säufern gehört. Doch die wirklichen Umstände scheinen bei allen positiven Merkmalen schwieriger zu sein. Ein Kommentar.

Auch Gott kann an Krebs sterben ? Tschechischer Schlagerstar Karel Gott erliegt Leukämie

Der international gefeierte tschechische Schlagerinterpret Karel Gott ist im Alter von 80 Jahren an Leukämie verstorben, wie seine Familie in Prag mitteilte. Karel Gott war ein Ausnahmetalent und seltener Sonderfall der Musikindustrie. In 60 Jahren veröffentlichte er rund 120 Alben, die weltweit Millionen Käufer fanden. Ein Nachruf.

Sputnik - Kommentare

Sie sind hier: Startseite > RSS > Meinungen


Print Friendly and PDF