Sie sind hier auf den Seiten "Erwins RSS-Channels"

Meinung

Das Einzige, was stört, ist Berlin

Die Wahl in Hamburg hat gezeigt: Kaum hält sich die Bundesspitze raus, klappt es bei den Sozialdemokraten. Die Parteien sollten daraus ihre Konsequenzen ziehen.

Hanau: Wahn und Tat - Die unscharfen Flecken zwischen den Zeilen

Die Morde von Hanau haben binnen kürzester Zeit eine Welle von Analysen und Schlussfolgerungen ausgelöst. Zwischen all den Zeilen bleiben allerdings ein paar unscharfe Flecken.

Wahl in Hamburg: Die grüne Herausforderung

Peter Tschentscher bleibt Erster Bürgermeister und kann seine Koalition mit den Grünen fortsetzen. Deren Stärke ist das eigentliche Signal von Hamburg: Die Mitte wird grün.

Julian Assange: Auslieferungsprozess gegen WikiLeaks-Gründer: Testfall Assange

Julian Assange ist ein politischer Gefangener in einem politischen Verfahren. Kommende Woche beginnt in London der Auslieferungsprozess gegen ihn. Der WikiLeaks-Gründer sollte freikommen und nicht in die USA ausgeliefert werden.

Rechtsterrorismus: Das Terrornetz des Einzeltäters

Die Vernichtungsfantasien, wie man sie auf der Pegida-Bühne hören und im Netz lesen konnte, haben Nachhall gefunden: Der neue Typus von Attentäter kopiert sich sein Manifest zusammen - und tötet.

Thüringen: Die Selbstzerstörung der CDU

Berlin verreißt den Pakt von Erfurt. Eine politische Dummheit, die der Falle geschuldet ist, die sich die CDU selbst gestellt hat.

Die Mütter von Hanau - Gastbeitrag von Sinem Ta?k?n

Es war kein Anschlag auf "uns alle". Hanau ist das Resultat von Rassismus in Deutschland. Zu lange ist der Rechtsterrorismus in Deutschland unerkannt geblieben. AfD und ihre Wähler müssen sich fragen, welche Verantwortung sie tragen.

Bürokratiewahnsinn: Betr.: Neigungswinkel der Fußstütze - Kolumne

Sollte Ihnen die jüngste SPIEGEL-Ausgabe einen Tick weniger sorgfältig redigiert vorkommen, als Sie es sonst von uns gewohnt sind, bitte ich um Nachsicht. Wir hatten leider anderes zu tun.

Richard Grenell: Wer ersetzt den bisherigen US-Botschafter in Deutschland?

Grenell soll künftig die US-Geheimdienste koordinieren. Er hat sich als Geheimnisträger bewährt. In Berlin war er einer von wenigen Menschen, die wussten, warum Donald Trump ein Segen für die Menschheit ist.

Hanau zeigt: Deutschland hat ein massives Naziproblem - Leitartikel

Hanau zeigt: Deutschland hat ein massives Naziproblem. Es wurde zu lange kleingeredet. Hören Sie hier die Geschichte (5:25 Minuten).

Harald Schmidt präsentiert das große Eisenbahn-Quiz zum Wochenende

Dauerräusperer, Mitfahrerbefrager, Pulloverglattzieher: Können Sie die verschiedenen Bahnfahrer-Typen auseinanderhalten?

Hanau und die CDU: Angela Merkel hat einen klaren Kompass

Die klare Reaktion der Kanzlerin zeigt einmal mehr, wie wichtig Angela Merkel nach wie vor für die CDU ist. Ihr Nachfolger wird sich daran messen müssen.

Hanau zeigt: Deutschland hat ein massives Naziproblem - Leitartikel

Hanau zeigt: Deutschland hat ein massives Naziproblem. Es wurde zu lange kleingeredet.

EU-Kommission: Irgendein Argument für Gesichtserkennung wird sich schon finden - Kommentar

Zwar bezeichnet die EU-Kommission Gesichtserkennung als Hochrisikotechnik. Aber irgendein Grund, sie zu gestatten, wird sich schon finden - das scheint die Prämisse zu sein.

Anschlag in Hanau: Wahn und Kälte

Der Attentäter von Hanau war offenbar psychisch krank. Trotzdem kann sein Anschlag nicht als Wahntat abgetan werden, denn sein Hass suchte ein Ziel. Die rassistische AfD hatte es im Angebot.

Harald Schmidt über den Anschlag in Hanau: Schwere Zeiten - auch für Narren

Die schockierenden Ereignisse in Hanau überschatten Weiberfastnacht. Darf man im Moment überhaupt Karneval feiern?

Schule: Geschlechtertrennung im Unterricht wäre falsch

Mädchen und Jungen sollten in Mathe und Naturwissenschaften getrennt lernen - das schlug die neue Präsidentin der Kultusministerkonferenz vor. Sie liegt falsch.

EU: Viktor Orbán kann sich weiter aus Budget bedienen

Mit ihrem Budget mästet die EU auch ihre Feinde. Damit muss künftig Schluss sein.

Terror, Amok, Hassverbrechen: Wo sind die Grenzen?

Rassistisches Hassverbrechen, Terror, Wahnsinnstat - welche Begriffe verwenden wir bei Gewaltverbrechen? Terrorismusexperte Peter Neumann über Sprache und Differenzierungen nach Anschlägen.

CDU in Thüringen: Die Block-Partei

Einst war die CDU in Thüringen die Staatspartei schlechthin, stellte die stärkste Fraktion und garantierte Stabilität. Heute lähmt sie das ganze Land.

Harald Schmidt über Tesla: Keine Gigafabrik? Kein Problem!

Der Streit über den Brandenburger Wald scheint die Tesla-Anleger nicht zu beeindrucken. Der Aktienkurs steigt und steigt. Vielleicht sollte die Bundesregierung auch in das Unternehmen investieren.

Norbert Röttgen und der CDU-Vorsitz: Das Team bin ich

Norbert Röttgen mischt das Rennen um den CDU-Vorsitz auf ? ohne eine echte Chance zu haben. Die Partei kann nur hoffen, dass aus dem Chaos am Ende wieder Ordnung entsteht.

Harald Schmidt: Christine Lieberknecht muss Kanzlerin werden

Was für Thüringen gut ist, kann für Deutschland nicht schlecht sein. Ein Vorschlag für eine technische Lösung des CDU-Nachwuchsproblems.

Türkei: Osman Kavala freigesprochen - Recep Tayyip Erdogan blamiert

Der Freispruch des Philantropen Osman Kavala ist ein Sieg der verbliebenen unabhängigen Richter in der Türkei. Doch letztlich illustriert er eindringlich das herrschende Unrecht unter Präsident Erdogan.

Das Aushängeschild der Bundesliga heißt Borussia Dortmund

Borussia Dortmund und speziell Trainer Lucien Favre werden seit Monaten massiv kritisiert. Dabei spielt das Team bewundernswerten Offensivfußball. Der BVB ist ein Glücksfall für die unattraktive Bundesliga.

Projekte gegen Rechts: Welcher Widerstands-Typ sind Sie?

Das Ziel von Widerstand muss nicht immer sein, alles sofort umzustürzen. Auch kleinere Gesten bekunden Protest - und zeigen anderen, dass sie nicht allein sind.

Harald Schmidt über Mode: Darf man Annalena Baerbock für ihr Kleid loben? Aber ja!

Modenschau bei Anne Will: Markus Söder kam mit Krawatte, Gerhart Baum ganz in Schwarz. Doch es war die Grünenchefin, die für Aufsehen sorgte.

Zeitmanagement-Tipps: Hilfe, ich habe meine Zeit nicht im Griff

Den ganzen Tag Stress, aber abends das Gefühl, wieder nichts richtig geschafft zu haben - das muss nicht sein. Ein paar simple Tricks helfen - vom "dirty job" am Morgen bis zum Fazit am Abend.

Irrsinn statt Interessen

Die wirtschaftliche Lage ist gut, die politische Stimmung schlecht. Während sich Angela Merkels Kanzlerschaft dem Ende zuneigt, treten allerlei Verwerfungen zutage.

Deutschland ist in der Sicherheitspolitik nicht mal mehr bedingt handlungsfähig

Bei der Sicherheitskonferenz verspricht die Bundesregierung erneut, international mehr Verantwortung übernehmen zu wollen. Angesichts der vertrackten Lage dieser Koalition ist das unglaubwürdig.

Andreas Reckwitz: Wie die CDU das Bürgertum zurückgewinnen kann

Die Mittelschicht ist gespalten. Die einen wollen Ordnung, die anderen Dynamisierung. Die einen wählen eher AfD, die anderen eher grün. Die CDU müsste beide Gruppen zusammenführen.

Digitalisierung der Politik: Alles muss strahlen

Die aktuellen Skandale zeigen auch: In Zeiten von Smartphones hat sich das Geschäft der Politik fundamental verändert. Dieser Wandel ist besorgniserregend - umso schlimmer, dass er schlicht ignoriert wird.

Harald Schmidt über Tempolimit: Endlich mal gute Nachrichten aus der Politik

Der Bundesrat hat das einzig Richtige getan. Geschwindigkeitsbeschränkungen auf der Autobahn sind gesundheitsgefährdend.

Andreas Scheuer: Alle treten zurück, nur Scheuer bleibt

Alle treten zurück, nur Andreas Scheuer bleibt.

Sturm Sabine: Die Deutschen in Wetterpanik - Kommentar

Leiden wir Deutschen an German Angst? Ganz im Gegenteil: Wir genießen sie. Nichts begeistert uns mehr als die Aussicht auf eine finstere Zukunft.

Die CDU braucht keinen Rechtsruck - Kommentar

Die CDU braucht keinen Rechtsruck und keine Richtungsdebatten, sondern endlich wieder eine solide Führung.

Die CDU braucht keinen Rechtsruck - Kommentar - Audiostory

Die CDU braucht keinen Rechtsruck und keine Richtungsdebatten, sondern endlich wieder eine soldide Führung. (5:46)

AKK und Kardinal Reinhard Marx: Das Amt und das Ego - Kommentar

Kemmerich, Kramp-Karrenbauer, Kardinal Marx und jetzt Mohring: Es war die Woche der Demissionen. Fehler eingeräumt hat dabei keiner. Ein Plädoyer für mehr Ehrlichkeit.

FDP nach Thüringen: Zeit für ein sozialliberales Wendepapier

Das Drama von Thüringen zeigt, wie orientierungslos die FDP geworden ist. Die Partei bräuchte eine große Wende - wie einst bei der Abkehr vom Sozialliberalismus. Nur diesmal zurück.

AfD-Zitat von Horst Seehofer: Auf den Inhalt kommt es an - Kommentar

Der Innenminister nannte die AfD "staatszersetzend", die klagte - und könnte recht bekommen. Denn das Verfassungsgericht diskutiert Seehofers Warnung wie eine Äußerung im politischen Meinungskampf. Das ist ein Fehler.

Rosa Luxemburg, die stillgelegte, rastlose Revolutionärin - schöner Schreiben

Unser Kolumnist zeigt an Beispielen, wie kraftvoll unsere Sprache sein kann. Folge 28: die stillgelegte, rastlose Revolutionärin Rosa Luxemburg.

Harald Schmidt über Jeff Bezos: Man kennt sich, man hilft sich

Wie kam der reichste Mann der Welt zu seinem neuen Luxusanwesen in Beverly Hills? Ich erkläre es Ihnen.

Große Koalition: Die Bundesregierung, ein Standortrisiko

Die Kanzlerin ein Auslaufmodell, der Finanzminister gedemütigt, der Wirtschaftsminister zum Abschuss freigegeben. Um Deutschland zukunftsfähig zu machen, braucht es dringend neues Personal.

Angela Merkel sollte gehen - Kommentar

Jetzt ist der letzte Zeitpunkt, zu dem Kanzlerin Merkel noch selbstbestimmt ihr Amt aufgeben kann. Es wäre der richtige Schritt ? für sie selbst und ihren Nachruhm, für ihre Partei und für das Land.

Politische Salutogenese: Gute Besserung, liebe Demokratie! - Kommentar

Es ist Zeit für eine politische Herangehensweise, die sich mit derselben Leidenschaft am Gelungenen erfreut, mit der sie das Üble zu verteufeln sucht.

Papst Franziskus zur Amazonas-Synode: Die große Enttäuschung

"Geliebtes Amazonien", das lang erwartete postsynodale Schreiben des Papstes liegt vor. Und enttäuscht in fast jeder Hinsicht.

Das sind die Gründe für den Höhenflug an der Börse - Harald-Schmidt-Kolumne

Die Aktienkurse steigen und steigen. Aber woran liegt das?

Jonathan Franzen: Klimawandel-Essay offenbart falsches Schwarz-Weiß-Denken

Die Klimakrise sei nicht mehr aufzuhalten, behauptet Jonathan Franzen in einem viel beachteten neuen Essay. Mit Wissenschaft haben seine Thesen wenig zu tun.

Thüringen und die CDU: Die Mitte ist ein Mythos - Kolumne

Linke und Rechte als Extreme gleichzusetzen, funktioniert nur, weil wir an historisch überholten Begriffen kleben. Auch der Weg über die vermeintliche "Mitte" kann in den Totalitarismus führen.

Jürgen Klinsmann tritt als Trainer zurück - Harald Schmidt sieht ihn als Bundeskanzler

Buddha-Statuen aufs Kanzleramt, mehr Espresso, mehr Bibliotheken: Was in München und Berlin funktioniert hat, kann für Deutschland nicht schlecht sein.

Derr Spiegel